FlexiFuel

Aufgrund immer strengerer Emissionsvorschriften verändern sich auch die Vielfalt und Qualität der Schiffskraftstoffe. Zusätzlich ergeben sich durch die zukünftige Verwendung von sogenannten Drop-In-Fules neue Herausforderungen für die Schiffsbetreiber und Motorenhersteller, zumal sich die neuen Kraftstoffe nicht beliebig mischen lassen. Um diesem Problem zu begegnen, soll im Rahmen des Vorhabens FlexiFuel ein Kraftstoffumschaltmodul für die Schifffahrt entwickelt werden, welches den automatisierten Umschaltvorgang von einem Kraftstoff auf einen anderen ermöglicht. Durch das Modul soll in erster Instanz die Einhaltung der geltenden Gesetzgebungen zur Schadstoffemission gewährleistet werden. Zusätzlich soll ein möglichst wirtschaftlicher Betrieb für den Schiffseigner möglich sein, was einen entsprechenden Automatisierungsgrad erfordert. Im Rahmen der Erbprobung muss das Kraftstoffumschaltmodul zusätzlich dahingehend in eine bestehende Schiffsmotorenanlage integriert werden, dass eine kontinuierliche Überwachung der Auswirkung der bereitgestellten Kraftstoffmischung auf den Motor erfolgt.

Haben Sie noch Fragen? Kommen Sie gerne auf uns zu!

Kontaktieren Sie uns!